StartseiteMitteilungImpressum
Unbenannte Seite
Ziele
Unbenannte Seite
Ihr neuer Stadtverordneter
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Mein Ziel ist die Weiterentwicklung von Duisdorf und Medinghoven; der Wirtschafts- und Behördenstandort im Bonner Westen muss erhalten und gestärkt werden. Deshalb fordere ich die Einhaltung des Bonn-Berlin Gesetzes und den Erhalt des Ministerialstandortes Bonn. Die Unternehmen vor Ort müssen gefördert werden, das Angebot an Gewerbe- und Dienstleistungs-unternehmen muss weiter ausgebaut werden. Nur so können in Bonn Arbeitsplätze erhalten und neue geschaffen werden, jungen Menschen Ausbildungsplätze angeboten und Gewerbesteuereinnahmen für die Stadt erzielt werden. Was die Wirtschaft stärkt kommt letztlich allen und damit auch den Schwachen in unserer Stadt zugute! Die Anwort auf die Haushaltslage der Stadt muss neben allen Sparvorschlägen auch die Entwicklung nach vorne sein, damit Steuereinnahmen erzielt werden können.

Für Erhaltungsmaßnahmen öffentlicher Einrichtungen, die Förderung von Vereinen sowie die Verbesserung der Sicherheit und Sauberkeit werde ich mich besonders einsetzen. Bonn muss mehr sein, als nur Stadt zum Wohnen und Arbeiten. Das kann nur erreicht werden, wenn die Umgebung sicher und sauber ist und das soziale Miteinander funktioniert. Unsere Bonner Vereine und Kirchen mit ihren vielen Ehrenamtlichen sind Säulen dieses sozialen Netzes, die es zu stärken gilt. In Bonn sind in den vergangenen Jahrzehnten als Bundeshauptstadt viele Gebäude und Straßen gebaut worden, die lange Zeit nicht ausreichend erhalten und saniert worden sind. Da muss mehr investiert werden. Trotz der schwierigen Haushaltslage werde ich immer wieder darauf hinweisen.

Weitere Schwerpunkte meiner Arbeit im Rat und den städtischen Gremien werden die Optimierung der Verkehrsanbindung im Bonner Westen sein und die Schaffung neuen, bezahlbaren Wohnraums in vernünftiger Abwägung zur Erhaltung von Natur und Umwelt. Unbestritten braucht Bonn Freiflächen für ein gesundes Klima, den Erhalt der Natur und unsere Erholung. Gleichwohl ist es notwendig, dass zur Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum Baulücken geschlossen und Verdichtungen stattfinden. Nur so schaffen wir es, Bonn als Wohn - und Arbeitraum attrativ zu erhalten.

Ihr Bert J. Moll

Erfolgreiche Kommunalpolitik in Duisdorf/Medinghoven
Das Neubaugebiet „Grüne Mitte Duisdorf“ ist eine Erfolgsstory, für die wir von der CDU viele Jahre gegen Widerstände anderer Parteien, wie SPD und Grüne, gekämpft haben. Vom Baubeginn vor 2 Jahren bis heute sind insgesamt 250 Wohnungen entstanden, die Jung und Alt vom Einfamilienhaus und Reihenhaus bis hin zur komfortablen Wohnung ein optimales Wohnumfeld geben.

Die Anbindung an die Einkaufs- und Versorgungseinrichtungen des Duisdorfer Zentrums ist hervorragend und hat eine hohe Nachfrage der bislang gebauten Wohnungen und Häuser zur Folge gehabt. Aber nicht nur für Wohnungen haben wir gesorgt. Auch die verkehrliche Anbindung des Neubaugebietes ist mit dem Kreisverkehr an der Lessenicher Straße trotz aller Kritik gut gelungen.

An der Ecke Schmittgasser Kirchweg/Am Bruch werden im Laufe der nächsten Wochen noch zwei L-förmige Bauriegel mit 93 Wohnungen entstehen, die den ersten Bauabschnitt „Am Bruch“ abschließen und vielen Menschen ein Zuhause geben werden. Mit der Kindertagesstätte „Im Grünen Winkel“ haben wir eine wohnortnahe Einrichtung für viele Kinder geschaffen, die weiter ausgebaut wird.

Der Ausbau der Regionalbahn 23 mit dem neuen Haltpunkt Helmholtzstraße gewährleistet eine unmittelbare Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Der zweigleisige Ausbau und die Erweiterung des Angebotes der RB 23 ist das Ergebnis jahrelangen Einsatzes in den Gremien der Stadt und vielen Gesprächen mit der Deutschen Bahn. Unser Ziel ist die Anbindung der RB 23 an die RB 30, um von Duisdorf ohne Unterbrechung über Bad Godesberg ins Ahrtal zu kommen. Deshalb streiten wir auch dafür, dass der Bahnhof Duisdorf noch bessere Parkmöglichkeiten bekommt und endlich entlang der Bahnhofstraße neue Parkplätze entstehen.
Der von der CDU sehr befürwortete mittelfristige Ausbau zur S-Bahn Linie wird der weiterführenden Integration der Schienenanbindung von Duisdorf in das regionale Streckennetz zugute kommen.

Wir stehen für Fortschritt und Weiterentwicklung: Mit dem Bauprojekt Burgweiher Carré auf der Rückseite der Fußgängerzone Duisdorf liegen die Planungen bereit, das Gelände am Burgweiher endlich aus dem Hinterhof zu holen und an die Fußgängerzone anzubinden. Mit dem Investor verbinden wir damit die berechtigte Erwartung, dass unser Bezirkszentrum Duisdorf gestärkt und das Angebot an Geschäften und Gastronomie erweitert wird.

Das liegt noch vor uns
Teiche im Derletal müssen gereinigt werden
Bild vergrößert Teiche im Derletal müssen gereinigt werden
Die Menschen unseres Ortes liegen mir sehr am Herzen. Daher setze ich mich für Ihre Interessen ein. Am 25. Mai 2014 werde ich bei der Kommunalwahl als Nachfolger von Dieter Steffens als Stadtverordneter kandidieren und die Arbeit für Duisdorf und Medinghoven fortsetzen. Dafür brauche ich Ihre Unterstützung und Zustimmung.

Dabei will ich nicht nur Neues für Duisdorf und Medinghoven. Ich habe das Ziel, auch das zu erhalten und zu verbessern, was über Jahre geschaffen worden ist. Der Zustand der Fußgängerzone und der öffentlichen Einrichtungen, wie Schulen und Straßen muss verbessert werden. Deshalb setzt er sich dafür ein, dass der Ordnungsdienst gestärkt und die Schnelle Eingreiftruppe wieder an den Standort Duisdorf kommt. Unser schönes Derletal mit seinen Teichen muss als Naherholungsgebiet gepflegt und erhalten werden.

In Medinghoven sollen die Stadtteilstrukturen weiter gestärkt werden. Dafür habe ich Vorschläge für die Finanzierung eines Quartiersmanagements gemacht. Medinghoven ist ein liebenswerter und lebenswerter Ortsteils von Duisdorf und hat ein besseres Image verdient – daran müssen wir weiter arbeiten!

Das Niederwildviertel ist ein schöner und ruhiger Ortsteil, auf dessen Anbindung nach Duisdorf und Bonn wir achten werden. Deshalb setze ich mich weiterhin für einen guten Busfahrplan ein.

Jamaika-Koalition

Version 5.00 vom 10. Mai 2006 - © Andreas Niessner